Lieferdienste in Wien

In Wien muss man auch im CheckVIENNA Apartment nicht auf gutes Essen verzichten

Wie in allen anderen Metropolen der Welt, gehören auch in Wien unterschiedlichste Essenszusteller mittlerweile zum gewohnten Stadtbild. So schön es auch ist, im Lokal zu essen, ab und zu macht es auch richtig Spaß, sich das Essen nach Hause, quasi bis zur Couch, liefern zu lassen. Vor allem dann, wenn’s draußen kühl, windig und nass ist. Dass man bei der Lieferung nach Hause oder ins CheckVIENNA Apartment nicht auf die gewohnte Qualität verzichten muss, ist heutzutage Standard. Wir haben für Euch eine Auswahl über die Top-Essenzusteller Wiens zusammengestellt!

 

Der Platzhirsch Wiens: Mjam

Ein Beitrag geteilt von mjam.at (@mjam_at) am

Mjam ist der unangefochtene Platzhirsch im Segment der Essenslieferdienste. Dieses Unternehmen bietet eine breite Palette an absolut Lokalen und Restaurants. Die Bestellung gelingt ganz einfach online über die Website oder über die Mjam-App (erhältlich für iOS und Android). Bei Mjam finden sich überdies auch große Fast-Food-Ketten wie McDonalds, Burger King, Vapiano oder Subway.

Im Sommer 2019 gelang Delivery Hero, dem Mutterkonzern von Mjam, mit der Übernahme des-Lieferdienstes „Foodora“ ein weiterer Megadeal. Nun hat man die Qual der Wahl zwischen den besten und hippsten Lokalen der Innenstadt. Mit dabei sind das Mochi, Ramien, Flatschers, Gorilla Kitchen, Ludwig und Adele am Markt, Ivy‘s Pho House, Neni am Naschmarkt, Tian Bistro, Miznon und viele mehr. Eine Liste all dieser Lokale findet man mit der Filter-Einstellung „Mjam Plus“.

Website: www.mjam.net

 

Lieferando in ganz Österreich

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lieferando.at (@lieferandoat) am

Ein weiterer Lieferdienst ist „Lieferando.at“. Das Unternehmen ist in ganz Österreich (und international) aktiv und bietet in Wien eine Auswahl an knapp 400 Restaurants. Im Fokus stehen beispielsweise Pizza, Burger, Schnitzel und auch türkische, indische und vietnamesische Speisen.

Ausgesucht und bestellt wird per App (verfügbar für iOS und Android) oder über die Website, geliefert wird nach etwa 30 Minuten. Bezahlt werden kann mit Karte oder Bar bei Lieferung. Und das Trinkgeld für die fleißigen Radfahrer nicht vergessen!

Website: www.lieferando.at

 

Rita bringt‘s – gesundes und vegetarisches Essen direkt nach Hause

Auch niemand Unbekanntes auf den Wiener Straßen ist das Unternehmen „Rita bringt‘s”. Hier hat man sich gleich mehreren Themen im Bereich Lieferdienst angenommen. So ist „Rita bringt‘s” der erste vegetarische und teils vegane Lieferservice Wiens. Die für die Speisen verwendeten Produkte sind zu 100 % aus biologischer Landwirtschaft und auch die Verpackungen sind zu 100 % ökologisch abbaubar. Die Auslieferung erfolgt ebenfalls ohne Produktion von Schadstoffen – nämlich per Lastenrad.

Und so geht‘s: Am Vortag der Lieferung bis 16:00 Uhr bestellen und am nächsten Tag wird das gewünschte Essen zwischen 09:30 und 12:00 Uhr geliefert. Am Speiseplan stehen Currys, Dhal, Risotti, Bowls oder Burger. Und damit es auch nicht langweilig wird, wechselt das saisonale Angebot jede Woche. Bezahlen kann man bar, mit Karte, Sofortüberweisung, Sodexo/Edenred oder auf Rechnung. Rita bringt’s verrechnet keine Liefergebühr, hat aber eine Mindestbestellsumme von EUR 12,00.

Gut zu wissen: Das Essen wird kalt geliefert und muss aufgewärmt werden.

Website: www.ritabringts.at

 

Speisen ohne Grenzen – der interkulturelle Lieferservice

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Speisen ohne Grenzen e.V. (@speisen.ohne.grenzen) am

Menschen unterschiedlichster Herkunftsländer durch gutes Essen und gemeinsames Kochen zu verbinden; dieses großartige Konzept bietet der Lieferservice „Speisen ohne Grenzen“. Hier werden nämlich täglich frische Gerichte von geflüchteten Menschen zubereitet – während sich die Gäste auf eine kulinarische Reise begeben können, erweitern die Köchinnen und Köche ihre sprachlichen und fachlichen Skills für den österreichischen Arbeitsmarkt. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligte. Der Hauptschwerpunkt liegt dabei auf frischen Zutaten, vielfältigen Gewürzen und traditionellen Gerichten aus anderen, fernen Ländern, wie beispielsweise aus Afghanistan, Somalia und Syrien.

Derzeit wird nur mittwochs und donnerstags geliefert. Das Mittagsmenü, bestehend aus Vor-, Haupt- und Nachspeise (zum Preis einer Hauptspeise), wird per Fahrrad und darüber hinaus auch im Mehrweg-Geschirr geliefert. Eine Lieferung ist ab 6 Portionen möglich, die Bestellung muss bis (spätestens) am Vortag, 17:00 Uhr, erfolgen.

Gut zu wissen: Da das Team von „Speisen ohne Grenzen“ mit dem Fahrrad unterwegs ist, gibt es einen ungefähren Lieferradius, den ihr ganz einfach auf der Website überprüfen könnt. Auch hier ist das Lieferservice-Team aber absolut unkompliziert – einfach anrufen und nachfragen, ob vielleicht ein bisschen weiter entfernt geliefert werden kann ;).

Website: https://www.speisen-ohne-grenzen.at/

 

Die gesunde Abwechslung zu Pizza & Co: Blattgold

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blattgold Delivery (@blattgold_delivery) am

Mit Bowls, Wraps, Curry & Salaten bedient Blattgold all jene, die Burger-, Pizza- und Sushi-gesättigt sind. Im Unterschied zu den meisten Lieferservices holt Blattgold die Speisen nicht bei verschiedenen Lokalen Wiens ab, sondern produziert – wie Rita bringt’s oder Speisen ohne Grenzen – in der eigenen Küche. Aktuell wird in Wien, Linz und ferner auch in Graz ausgeliefert. Laut eigenen Angaben verwendet Blattgold übrigens keinerlei Zusatzstoffe, regionale, täglich frisch gelieferte Produkte bilden die Basis der hippen, gesunden Speisen.

Bestellen könnt ihr täglich zwischen 11:00 und 22:00, bei einer niedrigen Bestellsumme wird eine Liefergebühr (EUR 2,50) verrechnet.

Website: https://blattgold-lieferservice.at/

 

Hungrig muss und wird man in Wien nicht zu Bett gehen. Mit zahlreichen unterschiedlichen Lieferservices wird in der Hauptstadt kulinarisch so ziemlich alles abgedeckt, was nur möglich ist. Besonders gut für Wien-Besucherinnen und -Besucher wie auch Bewohnerinnen und Bewohner sind die einfachen Bestellmöglichkeiten. Via Website, Telefon und fallweise via App ist das perfekte Essen rasch bestellt – und jeder Couch-Tag gerettet.

 

Buche jetzt dein Apartment!

Beliebte Beiträge

Parks in Wien

Wem in der Stadt zu heiß wird, der sollte sich ein schattiges Plätzchen suchen! Einheimische aber auch Touristen freuen sich auf ein wenig Abkühlung und Schatten – beides bieten die Wiener Parks zur Genüge.

Weiterlesen

Heurigen Kultur in Wien

Herbst in Wien ist auch Heurigen Zeit – man feiert den neuen Jahrgang, die Weinkultur und die jahrhundertealte Tradition der Wiener Heurigen Gegenden. Zu keiner anderen Jahreszeit zieht es die Wienerinnen und Wiener so häufig zum Heurigen. Hier findest Du eine kleine Auswahl unserer Favoriten.

Weiterlesen